Unsere A Junioren  JSG Bad Ems/Arzbach

JSG Bad Ems /Arzbach startet in die Bezirksliga Ost

 

 

Nach fast 5-wöchiger Vorbereitung startet die A-Jugend der JSG Bad Ems/Arzbach am kommenden Samstag 03.09. um 17:00 Uhr auf dem Arzbacher Rasenplatz ins Abenteuer Bezirksliga. Gegner wird mit dem VfL Hamm gleich ein renomiertes Team aus dem oberen Westerwald sein.

 

Der 20-köpfige Kader hat in der Vorbereitung gut gearbeitet und erzielte in Vorbereitungsspielen unterschiedliche Ergebnisse. War in Wirges beim Rheinlandligateam noch nicht viel zu holen, unterlag man der JSG Elbert knapp mit 2:3 (2x Jannik Brunk). Die folgenden Aufgaben gegen Lahnstein und die JSG Augst wurden dagegen mit Bravour gelöst.

Lahnstein schickte man mit 6:3 und die Augst mit 7:2 nach Hause.

Torschützen waren Kauth und Meuer sowie 2x Holly und Brunk gegen Lahnstein, 2x Palm, 3x Brunk und je 1x Turan und Holly gegen die Augst.

 

Am Mittwoch muss man sich noch im Rheinlandpokal in Rennerod bewähren.

 

Die Mannschaft freut sich über Eure Unterstützung!!

Dank privater Spenden gehen die Jungs top ausgerüstet mit neuen Trikots, Taschen und Warmlaufpullis in die neue Saison!

 



Die A Junioren Saison 2016/2017

stehend vlnr.: Alexander Holly (Tr), Yilmaz Kanara, Robin Schüller, Damian Geis, Florian Kauth, Niklas Meuer, Jannik Brunk, Björn Palm, Ralf Schüler (Co-Tr.)

kniened vlnr.: Tolga Turan, John Ziegert, Cameron Holly, Maurice Klee, Johannes Bock, Felix Mohr, Sandro Hahn

es fehlen: Antonio Kurth, Albion Dallku, Morris Müller, Ahmed Faissal, Flamur Guri, Tim Oeser

 

VfL Hamm – JSG Bad Ems/Arzbach  0 : 1 (0 : 0)

 

I-Tüpfelchen auf einer bemerkenswerten Hinrunde

 

Cameron Holly schießt A-Jgd an die Tabellenspitze

 

Die A-Jgd der JSG Bad Ems hat eine überragende Hinrunde in der Bezirksliga Ost im ersten Rückrundenspiel noch toppen können!

 

Die Hinrunde beendete man auf einem nie für möglich gehaltenen zweiten Platz mit 23 Punkten aus 11 Spielen und nur einem Punkt Rückstand auf Primus VfL Hamm.

 

Der Spielplan sah zum Auftakt der Rückrunde dann das Gipfelduell des Zweiten beim Ersten vor, und die Chance zur Revanche für die 2:6 Heimschlappe!

 

Der Sieger würde die Tabelle der Winterpause anführen, bis es im März weitergeht.

 

Mit dem Selbstbewusstsein von drei Siegen in Folge fuhren die Kombinierten zum Ex-Oberliga Nachwuchs auf den Kunstrasen in Hamm. Dort war man zu Beginn des Spieles das dominierende Team, und schnürte den Gastgeber förmlich in dessen Hälfte ein. Doch die Überlegenheit führte noch nicht zum Führungstreffer. Lediglich zwei elfmeterreife Situationen, nach Fouls an Cameron Holly und Tolga Turan waren zu verbuchen - doch der fällige Pfiff blieb aus.

 

Nach 20min konnten sich die Gastgeber etwas vom Druck befreien, gestalteten die Partie offener und hatten in der 35. Minute eine gute Kopfballmöglichkeit. Der Ball strich jedoch knapp an der Latte vorbei. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit sah nun zunächst den Gastgeber agiler, ohne jedoch das von Maurice Klee gehütete Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Der Keeper biss sich die zweite Hälfte mit starken Schmerzen im kleinen Finger durch – dieser war gebrochen, wie sich nach Spielschluss herausstellen sollte.

 

Erst Mitte der Hälfte gewannen die Limeskicker wieder die Oberhand und hatten in der 70. Minute schon den Torjubel auf den Lippen. Im Anschluss an eine Ecke kam Abwehrrecke Tim Oeser zum Kopfball, und für den schon geschlagenen Keeper rettete ein Feldspieler auf der Linie.

 

Frischen Wind brachten dann nochmal die Einwechslungen von Flo Kauth und Ahmet Faissal. So bliesen die Jungs zum Schlussspurt und zum Angriff auf die Tabellenspitze!

 

Mit viel Leidenschaft und dem Tick mehr Willen, den man in Spitzenspielen braucht, um als Sieger vom Platz zu gehen, warfen die Mannen von Aky Holly und Ralf Schüller nochmal alles in die Waagschale. Dieser Einsatz sollte noch belohnt werden! In eine scharf auf den kurzen Pfosten hereingebrachte Ecke von Björn Palm stieg Top-Torjäger Cameron Holly hoch und brachte den Ball per Kopf zum umjubelten 1:0 in der 88. Spielminute im Netz unter!!

 

 

Die folgenden zwei Minuten plus fünf Minuten Nachspielzeit!! gerieten dann natürlich zum Sturmlauf der Gastgeber, doch in Gefahr konnten sie das Bad Ems/Arzbacher Tor nicht mehr bringen. Stattdessen verpassten Jannik Brunk und Co bei Kontern eher das 2:0. Doch das wäre des Guten zu viel gewesen.

 

Am Ende stand dann das verdiente 1:0, die Tabellenführung der Bezirksliga Ost und eine fröhliche Heimfahrt zur anschließenden Weihnachtsfeier des VfL Bad Ems, zu der man spontan eingeladen wurde. Dort wurde den „Helden“ ein gebührender Empfang bereitet.

 

Die Belohnung für eine wohl unvergessliche Hinrunde mit tollem, leidenschaftlichen Fußball ist der genüssliche Blick auf die Tabelle für die nächsten drei Monate!!!

 

Die siegreichen Jungs: Maurice Klee (Tor), John Ziegert, Robin Schüller, Tim Oeser, Yilmaz Kanara, Tolga Turan, Niklas Meuer, Johannes Bock, Björn Palm, Jannik Brunk, Cameron Holly, Florian Kauth und Ahmet Faissal.

 

 

 

 

 

Cameron Holly schoss das Siegestor in der 88. Minute im Spitzenspiel beim Vfl Hamm

 

 

JSG Bad Ems/Arzbach schlägt den Tabellenführer

 

JSG Bad Ems/Arzbach - JSG Helferkirchen   2 : 1  (1 : 1)

 

 

 

Am vergangenen Samstag stellte sich mit der JSG Helferskirchen der verlustpunktfreie Tabellenführer der Bezirksliga Ost in Arzbach vor.

 

 

 

Das Spiel begann wie erwartet. Die Westerwälder übernahmen das Kommando und gingen schon nach 3 Minuten in Führung. Ein verlorener Zweikampf auf Außen, eine scharfe Hereingabe und ein Stellungsfehler, und schon war es passiert, was die Jungs eigentlich vermeiden wollten.

 

 

 

Die ersatzgeschwächten Kombinierten die auf 3 Stammspieler (Turan, Kauth und Brunk) verzichten mussten, ließen sich dennoch nicht aus dem Konzept bringen, und fanden immer besser ins Spiel. Ab Mitte der Halbzeit konnte man das Spiel offen gestalten und ließ keine Torchancen des favorisierten Gegners mehr zu. Stattdessen konnte man im Anschluss an eine Ecke nach Verlängerung von Tim Oeser gar den Ausgleich bejubeln. Den scharfen Schuss von Björn Palm konnte der Gästekeeper noch abwehren, beim Abpraller schaltete Damian Geis am schnellsten und erzielte das 1:1 in der 24. Spielminute.

 

Es folgten wütende Angriffe des Tabellenführers, doch die einzig nenneswerte Chance vereitelte der stark spielende Yilmaz Kanara in letzter Sekunde.

 

 

 

So ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit zeigte ein ähnliches Bild. Feldüberlegene Helferskirchener, kompakte Bad Ems/Arzbacher die zwischen der 55 und 70. Minute manch brenzlige Situation überstehen müssten. Dies jedoch mit vereinten Kräften, vollem Körpereinsatz, einem guten Torwart Morris Müller und dem nötigen Quäntchen Glück schafften.

 

 

 

 

Überdies setzte man den ein oder anderen Nadelstich in Form gut vorgetragener Konter. Ein solcher sollte in der 75. Minute gar die umjubelte Führung bringen.

 

Ein feiner Pass von Tim Oeser über die weitaufgerückte Innenverteidigung der Gäste, und Torjäger Cameron Holly zog auf und davon, mit Ball schneller als die Verteidiger und cool genug um den Ball am herauseilenden Gästekeeper vorbei zum 2:1 ins Tor zu schieben.

 

Danach folgte eine Abwehrschlacht, weil Helferskirchen alles nach vorne warf, doch der Erfolg blieb ihnen durch aufopferungsvoll kämpfende Limeskicker verwährt.

 

 

 

Am Ende stand ein etwas schmeichelhafter aber höchst bemerkenswerter Erfolg der JSG Bad Ems/Arzbach gegen den Topfavoriten der Liga, der vor Saisonbeginn nur knapp in der Qualifikation zur Rheinlandliga gescheitert war.

 

 

 

 

 

 

 

JSG Bad Ems/Arzbach: Morris Müller, Robin Schüller, Niklas Meuer, Tim Oeser, Cameron Holly, Antonio Kurth, Yilmaz Kanara, Johannes Bock, Björn Palm, John Ziegert, Damian Geis, Felix Mohr, Albion Dallku, Flamur Guri und Ahmet Faissal

 

 

 

Yilmaz Kanara bereinigte manch brenzlige Situation

Robin Schüller war Turm in der Abwehrschlacht

JSG Atzelgift – JSG Bad Ems/Arzbach   1 : 4 

 

Die A-Jgd der JSG Bad Ems ist in der Bezirksliga angekommen!

 

Nachdem die Heimpremiere mit 2:6 gegen den VfL Hamm in die Hosen ging, landete der älteste JSG Nachwuchs einen echten Coup in Hachenburg.

 

 

 

Die Voraussetzungen waren denkbar schlecht, fuhr man doch mit nur 11 gesunden Spielern und einem angeschlagenen Torwart zum Auswärtsspiel bei der favorisierten JSG Atzelgift auf den wunderschönen Rasenplatz in Hachenburg.

 

Im 4-1-4-1 System war man zunächst darauf bedacht, die 0 zu halten, gelegentliche Nadelstiche zu setzen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang sehr gut, und bis zur 25. Spielminute hatten die Gastgeber keine echte Torchance zu verzeichnen, die hochkarätigeren Chancen hatten die Jungs aus Bad Ems/Arzbach. So verzogen Cameron Holly und der stark aufspielende Florian Kauth nur knapp.

 

Aus dem Gewühl heraus fiel dann doch die Führung für den Gastgeber. Eine unglückliche Abwehr traf den Stürmer am Kopf, und die ungewollte Bogenlampe fiel hinter Torwart Morris Müller, der sich mit Oberschenkelproblemen plagte, ins Netz.

 

Im Anschluss verloren die Kombinierten etwas an Ordnung und hatten Glück nicht höher in Rückstand zu geraten. Einmal half der Pfosten und einmal der starke Tim Oeser mit akrobatischer Rettungsaktion a la Boateng das es nur mit 1:0 in die Halbzeit ging.

 

 

 

In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Die Gastgeber waren feldüberlegen, doch die Konter der JSG Bad Ems stachen nun besser. Zunächst fiel der Ausgleich durch Cameron Holly in der 52. Spielminute. Björn Palm hatte mustergültig geflankt, und Camy traf per Kopf. Danach folgten 20 Minuten, in denen den Limeskicker alles gelang.

 

John Ziegert setzte mit feinem Pass Jannik Brunk in Szene, der beherzt eine Unstimmigkeit der Innenverteidigung ausnutzte, den herausseilenden Keeper umkurvte und zur Führung traf (56. Spielminute). Danach folgte der Auftritt des bärenstarken Cameron Holly, der nach fein herausgespieltem Konter über Tolga Turan, Flo Kauth und Yilmaz Kanara mit toller Finte zwei Gegenspieler düpierte, und flach aus 16 Metern zum 1:3 traf, 61. Minute.

 

Cameron Holly stellte mit Doppelpack die Weichen auf Sieg! (jpg Camy)

 

 

 

In der 70. Spielminute machte Björn Palm nach feiner Einzelleistung über die linke Seite mit einem plazierten Flachschuss zum 1:4 quasi alles klar.

 

Dieses Feuerwerk hinterließ sichtlich Wirkung bei den bis dato feldüberlegenen Gastgebern, und die Angriffe vermochten die aufmerksame und aufopferungsvoll agierende Bad Ems/Arzbacher Verteidigung um Robin Schüller, Tim Oeser, Yilmaz Kanara und Geburtstagskind Antonio Kurth nicht mehr ernsthaft in Verlegenheit zu bringen.

 

 

 

Sandro Hahn reihte sich nahtlos ins gute Spiel ein (jpg. Sandro)

 

 

 

Am Ende stand ein nicht zu erwartender Auswärtserfolg, dank bärenstarker zweiter Halbzeit und taktisch sehr disziplinierter Leistung  der gesamten Mannschaft.

 

Am kommenden Samstag geht es wieder in den Westerwald nach Asbach. Mit der gezeigten Leistung dürfte wieder mehr drin sein, als ein Ausflug in der Bezirksliga Ost.

 

unten die beiden Spieler (v.L.) Cameron Holly und Sandro Hahn